Es braucht Erkenntnis für Veränderungen in Unternehmen

„Ja wir würden das gerne mit Ihnen angehen“, sagt mir der Unternehmern am Telefon. Auftrag ist klar: Ein Workshop zur Mitarbeiterzufriedenheit muss her. Das Wunderbare daran ist, dass der Unternehmer selbst zu dieser Erkenntnis gelangt ist. Und das ist ein ganz wichtiger Punkt, wenn es darum geht, eine Veränderung in einem Unternehmen herbeizuführen. Die Erkenntnis, dass irgendetwas nicht stimmt.

In meinen Augen bräuchte es das viel öfter. Viele Unternehmen denken, dass bei Ihnen alles in Ordnung ist. Aber weit gefehlt. Fehlende Selbsterkenntnis ist oft das größte Problem warum Unternehmen stehen bleiben, warum es nicht vorangeht, warum Mitarbeiter unzufrieden sind. Und eins ist auch klar, kein Mitarbeiter geht zu seiner Führungskraft, geschweige denn zum Unternehmer direkt hin und sagt: „Chef bei uns stimmt was nicht“. 

Die Frage ist natürlich. Warum ist das so? Sollte es nicht in einem gesunden Unternehmen so sein, dass jeder Mitarbeiter zum Vorgesetzten, zur Führungskraft gehen und sein Leid klagen kann? Sollte es nicht in jedem Unternehmen so sein, dass die Mitarbeiter offen mit ihren Führungskräften über alles reden können? In meinen Augen sollte es so sein. In Unternehmen, in denen ES stimmt funktioniert das auch, wenn es eine entsprechende Unternehmenskultur in diesem gibt. Eine Kultur in der Mitarbeiter jederzeit ihre Probleme anbringen, Verbesserungen vorbringen und auch mal ganz klar und deutlich sagen können, wenn es gar nicht mehr geht.

Tipp: Hören Sie genau in Ihre Teams hinein

Aus dem Grund ist es so wichtig, dass Führungskräfte und dass auch Unternehmer immer wieder in nahen Kontakt mit ihren Mitarbeitern sind, dass sie nah dran sind und in ihre Teams hinein hören und ein Gespür dafür entwickeln, wenn es krankt. Oft ruhen sich aber Führungskräfte und Unternehmer darauf aus, dass sie sagen, dafür habe ich keine Zeit. In meinen Augen ist es aber die verdammte Pflicht einer Führungskraft sich genau dafür Zeit zu nehmen. Für die Mitarbeiter, für die MENSCHEN. Denn sie sind der entscheidende Teil in jedem Unternehmen.

Ich gehe noch einen Schritt weiter. Unternehmer, Führungskräfte, diejenigen, die in einem Unternehmen etwas zu sagen haben sollten ein Gespür dafür haben, dass etwas nicht stimmt. Häufen sich die Krankheitsfälle? Sinkt die Arbeitsmoral? Ist die Stimmung schlecht? Gibt es mehr Kündigungen als sonst? Wenn Sie das in Ihrem Unternehmen feststellen, sollten Sie sich die Frage stellen, ob wirklich alles in Ordnung ist. Vielleicht ist das dann auch der richtige Zeitpunkt, sich Hilfe von außen zu holen. Eine Mitarbeiterbefragung. Einen oder mehrere Coaches, die sich einen Teil der Mitarbeiter vornehmen und sich mit ihnen beschäftigen. Denn gerade in Coaching-Gesprächen wird schnell klar, woran die Mitarbeiter aktuell zu knabbern haben. Und dann ist es die Aufgabe eines Unternehmers einer Führungskraft, das anzunehmen und damit die Erkenntnis zu gewinnen: „Ja, bei uns stimmt etwas nicht“. 

Workshops für höhere Mitarbeiterzufriedenheit

Dann lässt sich daran arbeiten. In Form von Workshops, wie wir sie beispielsweise mit Happy Crew Heroes anbieten. Dabei geht es vor allem darum mit gezielten Teambuilding Maßnahmen eine höhere Mitarbeiterzufriedenheit zu schaffen. Und da ich selber viele Jahre als Entertainment Manager an Bord eines Kreuzfahrtschiffes gearbeitet habe, kommt der Faktor Entertainment, Unterhaltung und Spaß nicht zu kurz. Denn ich bin der Meinung: Da wo gelacht wird, ist die Stimmung gut. Klar, ein Workshop muss strukturiert sein. Da sollte im besten Fall auch viel bei rumkommen. Trotzdem sollte es allen Spaß machen. Sowohl der Workshop als auch das Programm rundherum. Für viele Unternehmen ist es allerdings nicht möglich, so einem Workshop auf die Beine zu stellen. und genau da springen sind Sie bei Happy Crew Heroes genau richtig. Wir organisieren das komplette Programm: Workshop, Unterhaltung, Übernachtung und ganz viele wunderbare Erlebnisse, die für eine große Mitarbeiterzufriedenheit sorgen und die dafür sorgen, dass ein Team (wieder) zusammenwächst. 

Wenn Sie mehr darüber wissen wollen, dann schreiben Sie uns über unser Kontaktformular.

Hier sind weitere spannende Themen wie beispielsweise die Frage, warum es wichtig ist, dass Führungskräfte zunächst sich selbst führen können müssen, um andere zu führen oder wie sie als Führungskraft mit Störenfrieden umgehen. 

Share:

Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn